Search by Tags
Please reload

© 2018 by marve

Seisolieb beim Dresden Marathon

October 28, 2016

 

Dresden - Druck&Dampf unter falschem Namen beim Dresden Marathon? Der Grund ist einfach: Familie! Unsere kommt nämlich nicht nur dann zusammen, wenn es heißt Asche zu Asche, sondern mindestens einmal jährlich zum Enkeltreffen oder zum Dresden Marathon. Diese schöne Tradition geht zurück auf Ur-Oma Elli und ihre drei Töchter. Deren Kinder (die Enkel) hatten nämlich die Idee zu den Treffen ... Enkeltreffen eben. Mittlerweile ist auch die Ur-Enkel-Generation herangereift und ebenfalls mit von der Partie. Nur zu gerne werden dann die alten Stories rausgekramt und erzählt, wie (Ur-) Oma Elli immer gesagt hat: "Sei so lieb und hilf mir bitte mal mit dem Einkauf. Sei so lieb und bring das Päckchen zur Post." So ist dann auch der Teamname dieses Laufteams entsanden.

 

Die Mannschaftswertung in Dresden sah vor, dass jedes Team einen Marathonläufer stellt und jeweils 2 Starter auf der Halbmarathon- und der 10km-Strecke. Wenn, wie bei uns mehr Teammitglieder am Start sind, kommen die Zeitschnellsten in die Wertung. Nachdem wir morgens gemeinsam, und erstaunlicherweise auch pünktlich alles nötige erledigt hatten, verabschiedeten wir Frauke, Anka, Andreas und Moritz, die ihren Start für die 10km eine halbe Stunde vor den Marathon- und Halbmarathonläufern hatten. Kurz darauf standen auch Oli, Hendrik, Christin, Thorsten und ich im bunten Gewimmel in Startblock B und warteten auf den Schuß. Wir waren alle gut drauf, hatten trainiert und kannten die Strecke. Zudem war auch das Wetter perfekt und so war es nicht ganz erstaunlich, aber nicht weniger erfreulich, dass alle Seisolieb Läufer ihre gesteckten Ziele erreichen und teillweise sogar unterbieten konnten.

 

10km: Moritz 0:44:01, Frauke 0:49:08, Andreas 0:52:12, Anka 1:04:0

HM: Sebastian 1:24:16, Christin 1:40:29, Oli 1:42:21, Hendrik 1:59:13

M: Torsten 3:43:40

 

Die tausenden applaudierenden Dresdner und die unzähligen Samba-Trommel-Truppen entlang der Strecke und auf der Zielgraden haben dabei genau wie die familieneigene Fan-Gruppe aus Lexa, Petra und Uschi ihren Beitrag zu den guten Ergebnissen geleistet. An dieser Stelle möchte ich vor allem die Leistung meines kleinen Bruders hervorheben, der die 10km Strecke in knapp 44 Minuten abgebrannt hat. Und das mit 12 Jahren. Ich habe jetzt schon Bammel, dass er mich auf dieser Distanz in nicht all zu ferner Zukunft leichtfüßig überholt und mir lächelnd zuruft "Los Alter, gib mal Gas!".

 

Dresden ist als Stadtlauf sehr zu empfehlen. Die Stimmung ist großartig und die Bevölkerung steht geschlossen an der Strecke. Applaus, lachende Gesichter und eine euphorische Stimmung tragen den Läufer vom Start bis ins Ziel. Es gibt sogar auch hier ein paar Verrückte, die als Bierglas, Erdingerflasche oder SebaMed-Männchen unterwegs sind. Zudem bietet die Veranstaltung eine kulturell sehr reizvolle Strecke durch die Dresdner Innenstadt und viele verschiedene Wertungen, sodass für jeden etwas dabei ist. Wenn du also in deinem Laufkalender 2017 im Oktober ein Lücke hast, sei dir diese Veranstaltung wärmstens empfohlen. Vielleicht läufst du auch dem ein oder anderen Seisolieb` ler über den Weg. Ahoi

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

vom Rookie zum Veteran an einem Tag

June 4, 2018

Auf schmalen Brettern durch den Schnee

January 29, 2018

1/8
Please reload